Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei, meist von der unerwarteten Seite (Goethe)

Donnerstag, 31.01.2013

Da bin ich wieder ihr Lieben, mit neuen und aufregenden Geschichten aus meinem Leben hier in Down Under :)

So seit dem letzten Eintrag ist wieder viel Zeit vergangen und ich hab so viel zu berichten, erst einmal erzähle ich euch, wie ich meine Weihnachtsfeiertage bzw. Silvester verbracht habe.

Da wir ja hier Sommer haben und es manchmal unerträgliche 45 Grad hat, kam nicht gerade Weihnachtsstimmung auf, obwohl sich die Australier wirklich viel Mühe gegeben haben, mit ganz vielen furchtbar hässlichen Plastik-Weihnachtsbäumen und bunten Lichterketten um jedes Haus. Am Sonntag den 23.12 haben wir uns abends alle in einer Bar getroffen, mit Allen meine ich alle Deutschen, die sich hier kennengelernt haben. Wir waren so um die 30 Leute und um Mitternacht haben wir uns gegenseitig alle in den Arm genommen und uns frohe Weihnachten gewünscht, der Abend war wirklich schön, weil es ein bisschen Familien Ersatz war und als sich gerade wirklich alle in den Armen lagen kam da kam tatsächlich ein bisschen Weihnachtsstimmung auf. Leider musste ich am 24. morgens arbeiten, aber am Abend hatten wir ein unglaublich aufregendes Weihnachten. Niklas, der mein Mitbewohner zu dieser Zeit war, und ich wurden nach Cronulla eingeladen, ein kleines Örtchen vor Sydney (vergleichbar mit Grünwald), dort sind wir dann in eine Bar/Club gegangen wo unsere aufregende Weihnachtsgeschichte begonnen hat. Ich war mit Freundinnen, die wir da getroffen hatten, tanzen und an der Bar was trinken, Niklas hatte zu der Zeit ein Gespräch mit einem netten Australier und auf einmal kam in die Bar ein unglaublich betrunkener Mann rein, der ohne jeden Grund einfach auf den Australier losgegangen ist und Niklas, unser Held, hat sich einfach dazwischen geworfen und den Australier davor bewahrt zusammen geschlagen zu werden. Tja nun war Niklas der meist gefeierte Mann in diesem Club und uns wurde alles ausgegeben, wirklich alles, Niklas wurde nur noch Arni genannt (Arnold Schwarzenegger). Der Australier und seine Freundin, habe mich und Niklas dann noch ins  Star-Casino eingeladen, haben uns dort auch alles bezahlt und uns sogar Chips gekauft, die wir komplett verzocken konnten, wir haben an diesem Abend zwischenzeitlich 600 Dollar gewonnen, die jedoch 10 Minuten später wieder weg waren. Ja dieser Abend hat sich wirklich gelohnt und war ein richtig tolles Erlebnis! Am 25. morgens habe ich dann mit meiner Familie geskypte, was wunderschön war und mich wirklich gefreut hat und Franzi meine Süße hat uns Pfannkuchen gekocht J! Ja so viel zu meinem Weihnachten......und jetzt zu meinem unfassbar tollen Silvester, ich glaube von diesem Silvester werde ich noch meinen Enkeln erzählen. Ihr müsst wissen, man hat das Gefühl als ob die ganze Welt sich an Silvester in Sydney vereinen würde, es sind unendlich viele Menschen da und das schon eine Woche vorher, ich habe zeitweise wirklich Beklemmungen bekommen! Dass heißt man muss sich wirklich vorbereiten und wissen von welchen Plätzen man das Spektakel mitbekommen kann, wir haben uns erst mal einen Tag vorher allen Alkohol in Wasserflaschen gefüllt, damit wir ihn mitnehmen können, da es in Australien verboten ist, Alkohol auf öffentlichen Plätzen zu trinken. Am 31.12 sind wir um 12 Uhr mittags dann los und haben uns in einen wunderschönen Park gesetzt, von dem man aus einem perfekten Blick auf die Harbour Bridge hatte! Wir waren eine Gruppe von ungefähr 12 Leuten, da der Rest arbeiten musste. ES war so nett, es war so eine richtige Festival Stimmung, ganz viele junge Leute haben sich in dem Park versammelt, Musik wurde gespielt, die Sonne hat geschienen und jeder war voller Vorfreude! Der Tag war sehr lustig und um 20 Uhr begann dann das Schauspiel, das erste ganz kleine Feuerwerk, um 21 Uhr gab es dann das Familien und Kinder Feuerwerk, was aber schon unglaublich schön und riesig war. Wir konnten von dem Park wo wir standen insgesamt 5 von den 6 Feuerwerken sehen, die alle synchron waren! Als dann die Sonne untergegangen ist und Silvester immer näher kam wurde die Stimmung immer besser, wir haben viele neue Leute kennengelernt, getanzt und gefeiert. Um 23:45 dann bin ich direkt vor ans Wasser gegangen um den perfekten Blick auf die Brücke zu haben und dann um 00 war es soweit, ein gigantisches Licht ging über Sydney auf, die ganze Stadt wurde beleuchtet, das Feuerwerk war so wunderschön und dazu der Gesang von Kylie Minogue, die am Opera House gesungen hat. Ich hab richtig Gänsehaut bekommen so schön war das alles und ich muss sagen auch sehr romantisch 

Habe zu der Zeit natürlich auch viel an Zuhause gedacht und euch sehr vermisst, Weihnachten und Silvester so ganz ohne Familie macht einen schon traurig, aber zum Glück habe ich viele nette Menschen kennengelernt, die mich immer wieder aufmuntern!

So und im Januar habe ich eigentlich nur gearbeitet.....nein wartet ich war noch im Sydney Opera House mit meinen Mädels und habe mir "Blaze" angeschaut, eine Streetdance Show von den besten Streetdancern der ganzen Welt, war sehr schön und jetzt kann ich sagen, ich war schon mal im Sydney Opera House :) Achja und am 26.1 war Australia Day, an dem Tag betrinken sich alle Australier und feiern sich selbst und geben nochmal hübsche 20 Millionen Dollar für ein Feuerwerk aus, was sogar das an Silvester übertrifft, da ein Orchester dazu gespielt hat und es so aussah, als ob das Feuerwerk zur Orchestermusik tanzt, unglaublich! Naja wir haben einfach mal mitgemacht :)

So und morgen ist mein letzter Arbeitstag und es geht endlich los mit Reisen, erst nach Melbourne für 10 Tage, dann hole ich die Mama ab, zeige ihr noch ein bisschen Sydney, fliege dann nach Alice Springs, dann nach Perth ab da nehmen wir den Zug wieder nach Sydney und ab dem 1.März habe ich mir mit 2 Freundinnen ein Auto gemietet und wir fahren für 2 Wochen in den Süden Australiens (Great Ocean Road und Co)

Einerseits freue ich mich sehr auf die Reise, andererseits habe ich mir in Sydney ein richtiges Leben aufgebaut und es fällt mir schon sehr schwer mich davon zu trennen und wieder ganz alleine auf die Reise zu gehen, die ersten 10 Tage in Melbourne fahre ich nämlich alleine. Ich bin mir zwar sicher, dass ich nicht lange alleine bleiben werde, jedoch habe keine Lust nach meiner Luxus Wohnung wieder in ein Hostel zu müssen und keinen Schrank zu haben, aber naja ich bin ja nicht nach Australien gekommen um im Luxus zu leben sondern um Abenteuer zu erleben. In diesem Sinne verabschiede ich mich von euch und hoffe euch geht es allen gut im kuschlig kalten Deutschland!

Bussi Julia

P.S: Ich bin weder verbrannt, noch werde ich überschwemmt, zwar war es manchmal unaushaltbar heiß und am nächsten Tag dachte man die Welt geht unter, aber Buschfeuer bzw. Fluten bin ich noch keinen begegnet!

 

 

Fotos von Sydney

Samstag, 22.12.2012

Mainly

Mein Alltag in Sydney

Dienstag, 18.12.2012

Hey meine Lieben,

hier bin ich wieder, ich weiß ich habe lange nichts von mir hören lassen, aber jetzt habe ich endlich die Zeit gefunden um euch zu berichten, was bei mir so los ist!

Ich freue mich euch mitteilen zu können, dass ich einen Job und sogar eine Wohnung habe und beides mitten in Sydney :) Erst mal ein paar Fakten über meinen Job: Ich arbeite in einem wunderbaren, kleinen und süßen Café, 6 Stunden am Tag, Montag-Freitag von 6-12 Uhr morgens. Ja, das heißt immer ziemlich früh aufstehen, aber dafür habe ich den restlichen Tag frei und kann tolle Sachen unternehmen, wie z.B. surfen oder in den Zoo gehen etc. Der Job ist eigentlich perfekt, ich verdiene genau so viel Geld um gut leben zu können, spreche natürlich nur Englisch und lerne 100 Leute am Tag kennen, die mir einiges über das Leben in Sydney und in ganz Australien erzählen. Auch kann ich jetzt perfekt Kopfrechnen, da ich natürlich die Leute auch abkassieren muss (hätte ich mal lieber vor dem Abi machen sollen) und weiß perfekt Bescheid über Kaffee, obwohl ich nicht mal welchen trinke......Ich weiß z.B., dass es ausschlaggebend ist, wann man den Zucker, falls man Zucker im Kaffe mag, hinzufügt. Denn wenn der Kaffe nämlich zu kalt ist, schmeckt nur das Wasser oder die Milch nach Zucker, ist er zu heiß karamellisiert sich der Zucker zu schnell und er plumpst einfach nur auf den Boden, es ist erst dann perfekt, wenn der Kaffee und der Zucker miteinander verschmelzen...ja hat viel mit Chemie zu tun :) naja so viel zu meinem Job....ach nein über meinen Chef muss ich euch auch noch erzählen, er ist so ein typischer Australier, lebt in seiner eigenen Welt und alles ist ganz easy going, eigentlich echt n netter Typ, bloß mit Bildung hat er es nicht so, er dachte zum Beispiel, Deutschland, Holland und Österreich wären ein Land und drei verschiedene Bundesländer und Frau Merkel wäre die Herrscherin von Europa, als ich ihm versuchte klar zu machen, dass er da ziemlich falsch läge, winkte er ab und meinte, dass es ja eh auf der anderen Seite der Welt wäre und dort viel zu kalt sei :) Erst mal sehr abschreckend diese Lebensweise, aber ich muss zugeben, je länger ich hier lebe und nichts mehr aus Deutschland/Europa mitbekomme, sondern nur die australischen hier-ist-alles-so-toll- Nachrichten sehe, desto mehr gefällt mir diese Art zu denken, denn man kann glücklicher Leben, wenn man nicht jede schreckliche Nachricht bzw. Krise mitbekommt!

Und nun zu meiner unglaublich tollen und geilen Wohnung!!!!

Ich wohne mitten in der Stadt, 5 Minuten Fußweg zu Centralstation, 2 Minuten Fußweg zu Townhall (mein Arbeitsplatz, kann man mit Marienplatz vergleichen) und 20 Minuten Fußweg zu Habour Bridge und Opera House, also eigentlich perfekt! Meine Zimmernachbarin ist die Franzi, 19 aus Berlin, sie ist ein unglaublich nettes und liebes Mädl und wir sind wirklich die perfekten WG-Partner, sie kauft ein, ich koche (jaaa Mama und Felix, ich koche) sie räumt auf, ich wasche.....also läuft alles wie am Schnürchen :) achja ich hab vergessen zu erwähnen, dass meine Bude eine riesige Dachterrasse besitzt, von der man jeden Samstag um 21 Uhr ein Feuerwerk sehen kann und jetzt kommt der ober Kracher: Wir haben einen POOL, einen WHIRLPOOL und ein FITNESSSTUDIO, was wir benützen dürfen, meeeegaaa geil oder?!!!!! Naja, jetzt die nicht so geile Seite der Geschichte, wir leben mit noch 3 anderen Chinesen zusammen, aber die bekomme ich nicht so mit, die hocken nur in ihrem Zimmer, zocken PC-Games und kochen Krähenfüße :)  Achja Miete zahle ich 175 Dollar in der Woche, die Franzi auch, d.h, wir zahlen zusammen für ein Zimmer 350 Dollar in der Woche Miete, also 1400 Dollar im Monat! Haha ja ich weiß ist krass teuer für Deutsche Verhältnisse, aber hier ist das echt n Schnäppchen, denn man verdient halt auch einfach mehr, ich verdiene 360 Dollar die Woche und ich schenke halt einfach nur Kaffe aus, die Franzi arbeitet im Löwenbräukeller und verdient halt locker 500-700 Dollar die Woche! Es war echt hart die Wohnung zu finden, ich war einfach auf 16 verschiedenen Wohnungsbesichtigungen und bei ein paar von den Wohnungen, wäre ich nicht mal für Geld eingezogen!

Ja soweit hat bis jetzt alles TipTop geklappt und ich bin echt stolz auf mich, es geschafft zu haben mir hier ganz allein ein Leben aufgebaut zu haben. Viele meiner Freunde sind leider schon aus Sydney abgehauen, da sie keinen Job gefunden haben und das Leben hier zu teuer war. Sie sind auf Farmen gegangen, da man dort nichts ausgeben kann und am meisten verdient, ich denke kurz bevor ich nach Hause fahre werde ich auch mal auf eine Farm gehen, vielleicht im Westen Australiens, aber ich lass jetzt einfach alles auf mich zukommen.

Wochenendes treffe ich mich meistens mit Freunde und geh abends weg und manchmal auch an Strand. Achja und die Deutsche-Ehre habe ich hier auch schon verteidigt, letztes Wochenende haben wir Bier-Pong gespielte (ein lustiges, geselliges Spiel für Jugendliche) und die Deutsche Truppe wurde natürlich Meister, wir haben die Engländer, die Amerikaner, die Franzosen und ja sogar die Kanadier besiegt, seid stolz auf uns!

So meine Lieben, genug erzählt für heute, ich hoffe euch allen geht es im kalten Deutschland gut und ich wünsche euch unglaublich schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr, würde mich freuen, wenn ihr bei einem Glühwein mal an mich denken würdet, der fehlt mir hier besonders! Ein großes Bussi an euch alle und brecht euch nichts beim Skifahren:)

 

  Bsckpacker-EssenJeden Samstag 21 Uhr Julia und Julia Dachterasse  Unsr Zimmer (links Franzi)  Whirlpool! Hydepark Bondi Episches Eis

Einblick in mein Leben :)

Samstag, 03.11.2012

 Rooftop sonnen mit Melina und Till Bondi Beach Gaudi! Unser Onkel Doktor der Nilklas Im Park chillen Sydney Skyline von der Habour Bridge aus! Standart Touristen Sydney Opera House Foto

2 Wochen Sydney!

Samstag, 03.11.2012

Hallo meine Lieben,

so jetzt bin ich schon zwei Wochen in einer der schönsten Städte der Welt, oder soll ich lieber sagen erst 2 Wochen, denn ich habe das Gefühl ich lebe mein ganzes Leben schon hier! In diesen zwei Wochen bin ich Montags bis Freitags jeden Tag 5 Stunden in die Sprachschule gegangen, was richtig cool war, denn wenn man morgens um halb 8 mit seinen Schulsachen zur Schule läuft, die Sonne geht gerade über Sydney auf und man nicht nur die Touristen auf der Straße sieht, sondern die "richtigen" Einwohner von Sydney, fühlt man sich, als ob man dazu gehören würde und bei jedem Tag verliebt man sich mehr in die Stadt. Nachmittags trifft man sich dann mit seinen Freunden im Hostel und geht zum Strand oder in den Park, sonnt sich ein bisschen, kocht zusammen und abends setzt man sich zusammen aufs Rooftop (Dachterasse), trinkt ein/ zwei Becherchen Wein und geht gemütlich schlafen. Hier gibt es bei fast jedem Hostel ein Rooftop, wo man sich trifft und Goon trinkt, Gonn heißt übersetzt Tütenwein oder Trottel, wobei ich sagen muss, die zweite Bedeutung triffts besser, da man nach 2 Bechern (Gläser besitzen wir noch nicht) echt zum Trottel wird, aber Goon ist halt echt das billigste alkoholische Getränk was man sich kaufen kann, man bekommt 4,4 Liter Tütenwein nur für 10 Dollar, für eine Flasche Bier im ganz normalen Bottleshop zahlt man einfach 5 Dollar, aber genung von Alkohol erzählt. Jetzt zu den wichtigen Neugigkeiten, am Montag habe ich meine ersten Wohnungsbesichtigung!!! Wir wollen zu 8 in eine 3 Zimmerwohung ziehen, da man halt einfach 1080 Dollar die Woche bezhalt für eine Wohnung, die Zentral liegt. Übrigens ich wohne an der größten Partymeile von Sydney, brauche 2 Minuten zum Hydepark, 20 Minuten zu Habour Bridge und 30 Minuten zu Sydney Opera House, alles zu Fuß, Bus fährt man nur zum Strand, da der sonst einfach viel zu teuer ist! Die Truppe mit der ich jetzt unterwegs bin und jeden Tag was mache sind mir schon richtig ans Herz gewachsen, wir sind eine wunderbare 8 Köpfige Familie, wir kochen zusammen, gehen zusammen einkaufen,waschen zusammen, verartzen uns gegenseitig und trösten uns bei Heimweh, ich hab das Gefühl ich kenn alle schon ewig! Wir sind 4 Mädels (Nathalie,Melina,Franzi und ich) und 4 Jungs ( Aaron, Felix, Niklas und Till) auch helfen wir uns aus, wenn einer mal obdachlos ist, weil es im Hostel für die Nacht kein Zimmer mehr gibt, die nächsten zwei Tage bin ich zum Beispiel obdachlos, aber ich darf bei Franzi mit im Bettchen schlafen :) Hier ist es unglaublich wichtig in einer großen Gruppe zu sein, da man sich dadurch unglaublich viel Geld spart, wenn man nur zu zweit oder zu dritt kocht zahlt man bestimmt 8/9 Dollar, aber wenn wir zu 8 kochen zahlt jeder zwischen 1 und 4 Dollar, außerdem kann man sich dann eine Wohnung teilen undein Auto teilen usw. :) Ab Montag gehts auf Jobssuche, sobald ich was näheres weiß, erfahrt ihr es sofort! Heimweh hatte ich bis jetzt noch gar nicht, da man so viel zu tun hat tagsüber mit Haushalt machen, Hostel organisieren und vielem mehr, außerdem fühle ich mich auch richtig wohl und die ein oder andere wild Party Nacht gabs natürlich auch schon :) Achja ich habe auch ein Zeugnis bekommen mit so einer richtigen amerkanischen Graduation Party haha übrigens ich hab in allen Sachen ( Reading, Writting, Listening usw..) ein "Very Good" bekommen! 

Ihr fehlt mir hier jedoch schon, vorallem du Sophia, aber was mir am meisten fehlt ist der Schnee, ist schon blöd hier den ganzen Tag bei 30 Grad zu schwitzen, hihi :)

Großes glückliches Bussi von euerer jetzt ganz selbständigen Julia!  

Die ersten Tage in Sydney

Freitag, 19.10.2012

Hey meine Lieben,

so endlich bin ich angekommen in Sydney, nach zwei wirklich langen, aber spannenden Flügen. Erst von Frankfurt, wo der Flug schon 2 Stunden später kam, nach Seoul im A380, das krasseste Flugzeug, in dem ich je gesessen bin! Jeder hat seinen eigenen Fernseher, seine eigene Spielekonsole und vieles mehr, man konnte Treppen steigen und brauchte ungefähr 15 Minuten um einmal durch dieses rießige Flugzeug zu gehen! In Frankfurt habe ich schon die ersten Leute kennengelernt, die exakt das Gleiche machen wie ich :) In Seoul dann erstmal 6 Stunden Aufenthalt, was sich aber spannend gestaltet hat, da die Royal Family auch da war und es einen ziemlichen Trubel um die gab! Nach weitern 9 Stunden Flug bin ich dann endlich in Sydney um halb 8 Uhr morgens angekommen, mit 25 gleichaltrigen Backpackern aus Deutschland! Wir haben auch gleich alle möglichen Vorträge bekommen zum Leben und Arbeiten hier, war sehr informativ  :) Mein Zimmer teile ich mit super netten Leuten, einer Julia aus Gladbach,,Christian aus Köln und Fabrice aus Berlin und noch 2 Mädels mit denen ich  aber nix zu tun habe! Wir sind dann auch gleich zu Bank gegangen und haben unsere Kreditkarte abgeholt, alleine dieses Bankgebäude war schon unfassbar groß und krass! Danach haben wir uns zu 5, also Julia, Christian, Fabrice, Lukas und ich uns in den Hyde Park gechillt und die Sonne genossen, mit einer wunderschönen Kirche hinter uns und einem tollen Straßensänger neben uns, war die Stimmung einfach geil! Sind gestern aber dann relativ früh ins Bettt, da der Jetlag uns doch ziemlich in den Knochen lag! Heute morgen sind wir gleich aufgebrochen zum Darling Habour und haben uns dort in die Sonne gesetzt und was gegessen, der Darling Habour ist der kleiner Harfen von Sydney, den großen richtigen Habour machen wir am Sonntag, da braucht man einen ganzen Tag für. Nachdem wir gegessen hatten, sind wir zu so einem Orientation Vortag gegangen, dort haben sie uns aufgeklärt über Steuern, Rente, Autokaufen und co....So jetzt habe ich auch endlich ein Plan, wie ich das hier die nächsten Monate gestalten werde und zwar werde ich hier erstmal bis Silvester bleiben und Arbeiten, da man hier viel Gled verdienen kann, jedoch kostet hier auch einfach ALLES so abartig viel! Ein Essen gibts nicht unter 15 Euro! Gestern haben wir uns sogar schon gekocht (ja Mama, so richtig gekocht :) ) In der Zeit bis Silvester, werde ich mir mit der anderen Julia und vielleicht einem der Jungs eine Wohnung nehmen, da die schon billiger sind, als so ein Hostel! Nach Neujahr, haben wir uns den Plan gemacht ein Auto zu kaufen mit den Jungs zusammen, wir haben auch schon ein paar Angebote gehört und die hören sich schon sehr geil an! Und dann ab die Ostküste hoch düsen :)

Ja soviel zu der ersten Nacht in Sydney, Wetter übrigens auch ziemlich gut, die andere Julia hat sich hier schon nen Sonenbrand geholt! (Ja Mama, du hattest Recht, danke für die Sonnencreme) Fotos werden die nächsten Tage folgen

Ganz großes Bussi nach München

Julia

Bald geht es los

Mittwoch, 26.09.2012

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.